Das Konzil von Konstanz

Die Welt zu Gast am Bodensee

2014_konzil_buettner

Ulrich Büttner, Konzilsbeauftragter und Lehrer der Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz, lud am 25.03. zu einem Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde ein.

Vor 600 Jahren war das Konstanzer Konzil der größte Kongress des europäischen Mittelalters. Die bis dahin längste Kirchenversammlung tagte von 1414 bis 1418. Viele Probleme galt es zu lösen: Es gab damals 3 (!) Päpste gleichzeitig, die Reform der Kirche war überfällig. Es stellte sich z.B. auch die Frage, wie man mit dem Kirchenkritiker Jan Hus umgehen sollte.

Ulrich Büttner entführte Gäste, Lehrer und Schüler in jene Zeit des farbenfrohen mittelalterlichen Konstanz. Dabei ging er, neben der großen Politik, auch auf den Alltag von damals ein: Essgewohnheiten, Enge, Schmutz, Kriminalität und Prostitution. Wer weiß schon, dass die erste Pizza Deutschlands in Konstanz verzehrt wurde?

Das könnte dich auch interessieren …