Känguru der Mathematik

Zum dritten Mal hüpfte das Känguru der Mathematik durch die Zeppelin-Gewerbeschule

mathe-kaenguru_2014

„Känguru der Mathematik“ ist ein mathematischer Wettbewerb mit über 6 Millionen Teilnehmern in mehr als 50 Ländern, der einmal jährlich am dritten Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird.
In Deutschland waren 2014 über 880.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 10.000 Schulen beim 20. Känguru-Wettbewerb mit dabei. Darunter, wie in den beiden vergangenen Schuljahren auch, die komplette Jahrgangsstufe 1 des Technischen Gymnasiums.
Am Freitag, den 11. März 2014, war nun die Preisverleihung. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Urkunde und einen kleinen Preis – den sogenannten „Preis für alle”.
Die jeweils Klassenbesten sind: Katrine Aschenbrenner und Sonja Eckert (TG12G), beide mit der gleichen Punktzahl, Moritz Wiemers (TG12I) und Lukas Meinel (TG12ME). Frederik Baron (TG12ME) wurde für den weitesten Känguru-Sprung, d.h. die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, mit einem T-Shirt belohnt.

Das könnte Dich auch interessieren...