Neue Schulpartnerschaft mit Tabór

Die Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz beginnt eine Partnerschaft mit der Fachschule für Informatik und Kommunikationstechnik in Tabór. Der stellvertretende Schulleiter, Karl Knapp aus Konstanz, vereinbarte mit Schulleiter Petr Draxler in Tabór den Austausch von Schülern in Praktika und bei Klassenfahrten.

2015_Tabor

Bei dem Besuch stellten die begleitende Fachlehrerin für Elektrotechnik Jessica Graf und der Informatiklehrer  Bernd Sommer sehr viele Gemeinsamkeiten in der Ausbildung beider Schulen fest.  Die Unterrichtsräume und Werkstätten sind in Tabór sehr gut ausgestattet, angegliedert ist ein Internat mit Mensa. Während die Berufsschüler in Tschechien überwiegend an der Schule in Vollzeitklassen unterrichtet werden, erhalten die Berufsschüler in Baden-Württemberg ihre Ausbildung sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb. Für beide Seiten werden somit Praktika eine wichtige Ergänzung darstellen.

Karl Knapp betont die Bedeutung der Praktika für die Arbeitswelt, denn die Berufsschüler können durch einen Austausch nicht nur neue Erfahrungen sammeln, sondern auch Kontakte mit Betrieben knüpfen.  Besonders wichtig ist natürlich das Kennenlernen von Land und Leuten, damit eine weitere Völkerverständigung ermöglicht wird. Da an der Schule für Informatik und Kommunikationstechnik auch Unterricht in Englisch und Deutsch stattfindet, sind die sprachlichen Hürden nicht zu hoch. Zudem kann zu Beginn der Praktika eine Sprachanimation angeboten werden, die durch die das deutsch-tschechische Koordinierungszentrum „Tandem“ aus Regensburg organisiert und durchgeführt wird.  Die Zeppelin-Gewerbeschule wird nicht nur mit Berufsschülern, sondern auch mit Teilnehmern des Berufskollegs für Informationstechnik und des Technischen Gymnasiums einen Austausch durchführen.

Bei einem Besuch im Rathaus betonte der Bürgermeister der Stadt Tabór, Jiří Fišer, in einem Gespräch die Bedeutung dieser Partnerschaft, er wird den Austausch gerne unterstützen. Vor allem freut es ihn, dass in dem innovativen Bereich der Informationstechnik Synergien hergestellt werden können.

In Tabor gibt es für die Schüler zudem zahlreiche kulturelle Angebote, wie zum Beispiel aktuell die Ausstellung zu Jan Hus vom 06.06. bis 31.10.2015 im Hussitenmuseum. Zahlreiche Denkmäler, Kirchen und Museen können ebenso besucht werden wie unterirische Gänge, die unter der Innenstadt verlaufen. Zudem werden viele Freizeitaktivitäten angeboten: Kanufahrten auf der Moldau, Radtouren in der Umgebung und Besuche in Cesky Krumlov/Krummau (UNESCO-Weltkulturerbe) und Prag.

>> Bilder vom Besuch in Tabór

Das könnte dich auch interessieren …