Solarbootrennen Korona Minis HTWG Konstanz


Endlich war der Tag gekommen auf den die Gruppe, „The Future“ mit Freude gewartet hatte. Das Rennturnier, Korona Minis, welches die Nachhaltigkeit fördern und die Teilnehmer zu einem Konkurrenzkampf zwischen ihren Solarbooten bewegen sollte, hat begonnen. Der Treffpunkt war um 9 Uhr am Donnerstag, den 19.07.2018 an der HTWG Konstanz. Die Gruppe, The Future hat sich für die Teilnahme an dem Turnier eingetragen und musste durch einige Kontrolle durchlaufen, welche zur Einhaltung der Regeln dienen. Das Boot der Gruppe, hatte alle Richtlinien erfüllt und durfte somit an dem Turnier teilnehmen. Danach hatte die Gruppe mit einigen technische Problemen zu hantieren. Da durch die Vibration des Motors und der Welle viel Antriebsenergie verloren ging und auch die Übersetzung durch einen Gummischlauch nicht optimal war, musste die Gruppe den Motor mehrfach befestigen, um den Spielraum vom Motor zu minimieren. Die Vibration der Welle wurde durch eine Stange, welche die Gruppe mit Druck auf der Welle befestigte, verringert. Außerdem hatten sie den Winkel der Solarzellen dem aufkommenden Winkel der Sonnenstrahlen angepasst, „The Future“ war die einzige Gruppe die diesen Aspekt berücksichtigt hatte. Nach der Behebung der technischen Probleme fand dann die Begrüßung statt. Danach startete das Turnier und es fanden die ersten Rennen statt. Nach einigen Rennen war dann „The Future“ an der Reihe und konnte ihr Solarboot zeigen. Der Rivale war zunächst schneller als das Solarboot von „The Future“, jedoch ab Mitte der Bahn konnten die Solarzellen die maximale Energie durch ihren Winkel aus der Sonne ausschöpfen und überholte die Rivalen. Somit ist „The Future“ mit einem Sieg aus der ersten Runde raus. Anschließend musste die Gruppe wieder einige Runden warten bevor das nächste Rennen starten konnte. Das Rennen war eher einseitig, da der Rivale um einiges schneller war als das Solarboot von „The Future“. Durch die Niederlage sind, „The Future“ aus dem Turnier ausgeschieden und konnten noch einige Rennen beobachten, bis dann die Pause war. In der Pause hat sich jeder verstreut und musste zur Verarbeitung der Niederlage etwas essen. Anschließend fanden noch einige Rennen statt und die Gruppen aus dem Bereich „Kreativität“ wurden auf ihre Fahrtauglichkeit getestet. Daraufhin gab es dann eine Siegerehrung – jede Gruppe hat einen Pokal bekommen und eine Teilnehmerurkunde. Abgeschlossen wurde das Event dann um 16 Uhr und die Gruppe „The Future“ konnte glücklich den Saal verlassen, da sie mit ihrem Solarboot der Sieger der Herzen waren.

Das könnte Dich auch interessieren...