Firmenbesichtigung bei ISC

Am Freitag, den 04. Dezember 2015 unternahmen die 12er des Technischen Gymnasiums im Rahmen des Seminarkurses unter dem Thema Nachhaltigkeit eine Exkursion zu ISC Konstanz (International Solar Energy Research Center Konstanz).

Einen weiten Weg hatten wir nicht, da sich die Firma im Industriegebiet Konstanz befindet. Angekommen bei ISC wurden wir herzlich von Teamchef Herrn Dr. Arumughan empfangen. Mithilfe einer PowerPoint- Präsentation erklärte uns Herr Dr. Arumughan mit was sich das ortsansässige Solarforschungszentrum beschäftigt. ISC beschäftigt sich mit der Erhöhung des Wirkungsgrades von monokristallinen und polykristallinen Solarpanelen.
Täglich verbrauchen wir viel Strom, was schlecht für unsere Erde ist und natürlich teuer!!!
Unser Thema ist die Nachhaltigkeit, deswegen erklärte er uns die erneuerbaren Energien wie zum Beispiel die Photovoltaiktechnik. Photovoltaik ist die direkte Umwandlung aus Sonnenlicht zu Strom. Seit der Photovoltaikeffekt im Jahre 1839 von Alexandre Edmond Becquerel erfunden wurde, wird die Photovoltaiktechnik immer weiter erforscht.

Treffen Sonnenstrahlen auf eine Solarzelle, bilden sich Ladungen in den kristallinen Schichten und aufgrund des angeschlossenen Stromkreises entsteht hier Gleichstrom. Dieser Gleichstrom wird meist durch einen Wechselrichter zu Wechselstrom umgewandelt. Wechselstrom wird in jedem Haushalt benötigt.

ISC forscht hauptsächlich daran den Wirkungsgrad von 19% zu erhöhen. Diesen konnten Sie bereits mit Erfolg auf 22% erhöhen. Der Wirkungsgrad gibt an, wie viel Energie letztendlich in Strom umgewandelt wird. ISC forscht und arbeitet mit weltweiten Partnern und lokalen Organisationen, wie zum Beispiel der Firma Bosch, sowie der Universität Konstanz, der HTGW Konstanz, dem Fraunhofer Institut und vielen mehr. Partner und Sponsoren gibt es in Australien wie Spark Solar, in den USA Aurora Control Technologies und in Asien Hitachi Chemicals.

Nach der interessanten Präsentation haben wir eine Führung durch die Firma bekommen. Unter anderem zeigte uns Herr Dr. Arumughan farbige Panels, diese passen perfekt in den Bereich Mediendesign. Die Führung war sehr spannend und wir haben viel über die Herstellung von Solarpanels gelernt.

In den nächsten Wochen sind wir herzlich eingeladen selber ein Solarpanel zu bauen. Wir freuen uns darauf!
Weitere Informationen zu ISC finden Sie auf der Internetseite www.isc-konstanz.de.

Autorinnen:
Lina Lander, TG12G
Aysen Kocausta, TG12I

farbpanels

Die polykristallinen Wafer weisen eine inhomogene Struktur in vielen Variationen auf. Dagegen sind die monokristallinen Wafer gleichmäßig grau.

hand

Von rechts nach links: Herr Nickel, Lina Lander 12G, Aysen Kocausta 12I, Dr. Arumughan ISC.

klassenbild

Der Seminarkurs Nachhaltigkeit bei ISC Konstanz

12388337_1087245524654038_1689330387_n

Frau Leichsenring blickt durchs Mikroskop auf einen monokristallinen Wafer, dessen Wirkungsgrad bei 22% liegt.

Das könnte dich auch interessieren …