Seminarkurs „Geschichte des Geldes“ besucht Frankfurt

Wenn schon Geld das Thema ist, so ist ein Besuch des Finanzplatzes Frankfurt geradezu Pflicht! Also machten sich die Teilnehmer des Seminarkurses des Technischen Gymnasiums am Donnerstag, 21. und Freitag 22.02. auf, internationale „Finanzatmosphäre“ zu schnuppern.

Seminarkurs_2013_Frankfurt_gross

Bei einer Führung in der Bundesbank mit ihrem Geldmuseum konnte die Entstehungsgeschichte des Geldes erlebt werden, kostbare und seltene Münzen angesehen und an interaktiven Terminals auch mal Finanzminister gespielt werden.
Beindruckend ist das Bankenviertel mit der EZB, dem großen Euro-Symbol und mit seiner Skyline.
Natürlich stand auch eine Besuch der Börse Frankfurt auf dem Programm, bei dem von der Besucherempore aus das Börsengeschehen beobachtet werden konnte. DAX, Xetra-Börse, Parketthandel, Bulle und Bär … alles wurde anschaulich erklärt und sind nun  keine Fremdwörter mehr. 4 Mrd. € Handelsvolumen wird im Durchschnitt am Tag an der größten Börse Deutschlands umgesetzt!
Gut nächtigen ließ es sich in der Jugendherberge Frankfurt im Szeneviertel Sachsenhausen. Auch die Bahn spielte mit – alle Anschlüsse wurden erreicht, nur das Wetter hätte etwas freundlicher sein können: Es waren wohl die kältesten Tage des Jahres!

Das könnte Dich auch interessieren...